ISS Nautilus

Plattform für die automatisierte
Abwicklung von
Vermarktungsprozessen

Tauche ein Kontakt

ISS Nautilus ist ein kaufmännisches Buchungssystem für den Mediavertrieb von digitalen Werbe­flächen und ist somit auf die Prozesse zwischen den Beteiligten im Mediaeinkauf und -verkauf spezialisiert.

Multifunktionaler Allrounder

Das System bildet von der Angebotserstellung über den Auftrag bis hin zur Abrechnung alle Schritte ab. ISS Nautilus erfasst alle planerischen, technischen und kaufmännischen Aspekte im Anzeigenmanagement. Gleichzeitig werden Vermarkter-, Kunden- und Produktstammdaten sowie Preislisten verwaltet. Auch die Debitoren-, Publisher- und Vertreter-Abrechnungen erfolgen im System. Außerdem besteht die Möglichkeit, komplexe Rabatt- und Abrechnungsverfahren abzubilden.

Über Schnittstellen können CRM-Systeme, Adserver und Finanz­buchhaltungs­systeme nahtlos in die Abläufe inte­griert werden. Dabei werden alle relevanten Adserver unterstützt. Die Überwachung und das Controlling sind vollumfänglich möglich. Ein Prognosesystem ermöglicht Analysen von Problemen. ISS Nautilus ist als On Premise und als Cloud-Lösung verfügbar.

Lesetipp: Sieben gute Gründe für den Einsatz von ISS Nautilus

Bei unseren Kunden fest verankert
Ströer
iqd
Handelsblatt Media Group
Solutions by HANDELSBLATT MEDIA GROUP
Goldbach
Ad Alliance
sevenone media
DBCFM ist eine großartige Initiative, bei der Vermarkter, Agenturen und ihre Kunden direkt von der vereinfachten Kommunikation, einer klaren Effizienzsteigerung durch die weitere Automatisierung und der erhöhten Datenqualität profitieren. Wir sind daher davon überzeugt, dass sich dieser neue Standard Schritt für Schritt im Markt etablieren wird – und das immer stärker, je mehr Publisher und Agenturnetzwerke teilnehmen.
Thorsten Ebbing
Chief Investment Officer GroupM Germany
Um unseren Werbepartnern die beste User Experience zu bieten, braucht es die Digitalisierung der Wertschöpfungskette. Unser Buchungssystem Nautilus ist hierbei ein zentraler Baustein. Unsere Print-Titel darüber zugänglich zu machen, ist ein logischer Schritt – auch in der Umsetzung unserer CrossOver-Strategie. Mit dem Onboarding von Print haben wir nun nahezu alle Gattungen in Nautilus integriert, so dass von der Angebotsstellung über das Auftragsmanagement bis hin zur Abrechnung alles aus einem System heraus möglich ist.
Isabella Thissen
COO Ad Alliance
SQL ist seit Jahren unser Partner und entwickelt für uns regelmäßig neue Lösungen für ein marktaktuelles Leistungsangebot. Mit dem Umstieg auf ISS Nautilus als SaaS-Lösung reduzieren 2 wir Komplexität und sorgen für noch stabilere Prozesse – eine willkommene Optimierung im Sinne unserer Kunden.
Steffen Bax
Geschäftsführer iq digital
  • 150000 +
    Angebote & Aufträge
  • 900 +
    Zufriedene User
  • 20 y +
    Know How

Neuigkeiten

Wuppertal, 15.05.2024
Programmatic und (keine) Grenzen des Wachstums
Programmatic Advertising wächst seit seiner Entstehung unaufhaltsam. Der Anteil des programmatisch gehandelten Inventars am deutschen Online-Displaywerbemarkt beträgt 74 Prozent. Damit werden laut des Online-Vermarkterkreises (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) Umsätze in Höhe von 4,4 Milliarden Euro erzielt – Tendenz noch immer steigend. Das Display-Inventar bietet eine Steilvorlage für Programmatic und ist entsprechend als erstes “durchprogrammatisiert” worden. Dennoch hat die Buchungsform schon längst weitere Sektoren der Werbung erfasst und macht vor den traditionellen Gattungen nicht halt. Wie lange kann Programmatic ein Wachstumstreiber für die Digitalwirtschaft bleiben? Ist das Ende der Fahnenstange in Sicht? ADZINE hat im Vorfeld der ADZINE CONNECT…
Hamburg, 25.04.2024
Die Revolution der IO-Buchungen ist live!
DBCFM ist produktiv. Ab sofort können IO-Buchungen für Digitale Medien der größten Player im Markt mit DBCFM abgewickelt werden. Damit setzt die Initiative neue Maßstäbe im traditionellen IO-Geschäft und schließt den Technologieabstand zu automatisierten programmatischen Buchungsansätzen. Weiterführende Informationen: Die Revolution der IO-Buchungen ist live! - DBCFM
Wuppertal, 27.03.2024
KI in der TV-Planung – Ein Blick in die Zukunft aus dem Wupper Valley
Kann Künstliche Intelligenz die Planung von TV-Kampagnen grundlegend verbessern? Diese Frage hat man sich beim Technologie-Anbieter SQL Service gestellt. Um dies zu klären, hat sich das Tech-Unternehmen an die Wissenschaft gewandt. Ein Forscher-Team des „Institute for Technologies and Management of Digital Transformation (TMDT)“ an der Bergischen Universität Wuppertal (BUW) hat auf Basis historischer Daten analysiert, inwieweit eine algorithmische Belegung von TV-Werbeinseln mittels künstlicher Intelligenz machbar ist. Weiterführende Informationen: KI in der TV-Planung – Ein Blick in die Zukunft aus dem Wupper Valley - ADZINE - Insights in Media. Adtech. Martech.

Haben Sie Fragen zu ISS Nautilus?

Kontakt

Folge uns -